Begleitete Auszeit

 

Begleitete Auszeit

Im Sinne professioneller Selbstsorge kann es sinnvoll sein, sich in bestimmten Situationen eine Auszeit zu nehmen und so einem Ausbrennen (Burnout) vorzubeugen, eine aktuelle Krise zu überwinden und neue Orientierung zu gewinnen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich für sechs Wochen aus Ihrem beruflichen und privaten Umfeld zurückzuziehen. Das gibt Ihnen den Freiraum, sich in einem geschützten Rahmen aktiv mit Ihrer Lebens- oder Arbeitssituation auseinanderzusetzen.

In Gesprächen und praktischen Übungen lernen Sie Wege kennen, Ihre Belastungsfaktoren zu reduzieren und Ihre Ressourcen besser zu nutzen. Körperorientierte und kreative Angebote fördern Ihre Widerstandskraft (Resilienz) und setzen neue Energien frei. Die geistliche Einzelbegleitung eröffnet einen geschützten Raum zum Gespräch über persönliche Glaubenserfahrungen. Die klösterlichen Gebetszeiten sind eine Möglichkeit, sich vom Wort Gottes berühren zu lassen und die Kraft des Gebets neu zu erfahren.

Ein Aufenthalt im inspiratio soll präventiv vor der Entstehung von Krankheiten ansetzen. Er stellt keine Therapie im medizinisch-klinischen Sinne dar und ist auch nicht geeignet, eine medizinisch notwendige Therapie zu ersetzen.

Bilder_Text_Garten_01

< zurück zur Übersicht